Schwingen der Nacht

Die Schwingen der Nacht breiten sich aus,
Nehmen den Tag hinfort.
Die Einsamkeit weicht und es wird Leben daraus,
Immer am selben Ort.

Wer will da noch sagen ich sehe dich nicht,
Wenn deine Energie mich umschlingt.
Ich fühle mich getaucht in unvergessliches Licht,
Das meinen Geist in Freude durchdringt.

In jenen Stunden, Minuten darf ich dir nah sein,
Kann die Zeit mit dir genießen.
Die zarten Schwingen der Nacht allein,
Sind die Zeugen meiner Liebe die dich umschließen.

-= Zurück zum Seitenindex =-